Offizielles Portal zum Internationalen Lion Feuchtwanger-Jahr

Webseite durchsuchen

Veranstaltungskalender zum Internationalen Lion Feuchtwanger-Jahr
« Juni - 2020 »
SMDMDFS
 0103040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930 
Juni - 2020
Leider keine Einträge vorhanden!
Sie sind hier: Die Tagungen > Kongresse des Lateinamerikanischen Germanistenverbandes >  Kongreß des Lateinamerikanischen Germanistenverbandes 2010
DruckversionPDF-Version

Kongreß des Lateinamerikanischen Germanistenverbandes 2010

Professor Patrick Dürst hat die Redaktion auf die Tagung des 'AAG' 2010 hingewiesen, während derer er selbst einen Vortrag über Lion Feuchtwanger hält (siehe Anlage, Seite 6). Der Kongreß findet vom 21. bis 7.-9. Oktober 2010 in La Plata (Argentinien) statt.

Abstract des Vortrages

Abstract zu: Tagung AAG 2010 – 7, 8 und 9. La Plata Oktober 2010

Patricio Dürst 

Zwei Werke von Lion Feuchtwanger als Verbindung zwischen der europäischen und der spanischen Perspektive interpretiert

 

Lion  Feuchtwanger ein Autor der Exilliteratur. Vom Nazismus verfolgt, seine Werke öffentlich verbrannt, Seine Wohnung von braunen Horden überfallen und geplündert.

Erst in Frankreich und später in de USA exiliert.

Ab den 20 Jahren schreibt er seine Werke, die hauptsächlich in die Kategorie der Geschitsromane gehören.

Ich werde zwei Romane vorstellen die sich in Spanien abspielen. Beide  Beiträge die zur Verständigung des Europäischen und des Spanischen sind.

„Die Jüdin von Toledo“ und „Goya oder der Arge Weg der Erkenntnis „ tragen  zur Näherung und Verständigung Europas und hispanisches Amerika bei. 

Diese Romane erlauben uns zwei  Epochen Sapiens kennenzulernen, wobei die Zeit, der Raum und die persönliche Perspektive überschritten werden.

Im ersten Roman finden wir ein erschüttertes Spanien, in dem die  Besonderheit des eigenen Mittelalters zur Geltung gebracht wird. 

In „Goya“ können wir einen Teil der Biographie des grossen Malers verfolgen, seine Beziehungen und dazu Daten und Fakten, welche genauso Europa einbeziehen - von der Französischen Revolution, dem napoleonischen Europa bis hin zum kolonialistischen Sapanien.

 

An unsere Zielgruppe

Zielgruppe

Professionell über Feuchtwanger schreiben. Hier finden Sie brandneue Quellen für spannende Themen. weiter

Freitag 10. of Februar 2012
Musikalische Lesung aus 'Sunset'

... in Oldenburg.

weitere Informationen


Samstag 07. of Januar 2012
Lion Feuchtwanger - geachtet & geächtet

Dokumentation (2004) auf BRalpha


Samstag 29. of Oktober 2011
Joseph Süß - Übernahme-Premiere

Oper in 13 Szenen

Libretto von Werner Fritsch und Uta Ackermann

Musik von Detlev Glanert (*1960) in deutscher Sprache Aufführungsdauer: ca. 1h 30' (keine Pause)

Übernahme-Premiere im Theater Krefeld am 29. Oktober 2011

(Premiere im Theater Mönchengladbach am 16. April 2011)

 

 

weitere...

Donnerstag 20. of Oktober 2011
'Jud Süß' - Vorführung

"Jud Süß" – kommentierte Filmvorführung in der Ehemaligen Synagoge Kippenheim am Donnerstag, 20. Oktober, 19 Uhr.


Mittwoch 14. of September 2011
5. Konferenz der Internationalen Feuchtwanger Gesellschaft

TO STAY OR NOT TO STAY?

GERMAN-SPEAKING EXILES IN SOUTHERN CALIFORNIA AFTER 1945


Mittwoch 17. of August 2011
Dokumentationszentrum Prora zeigt Ausstellung zur Figur 'Jud Süß'

Die unterschiedliche Wahrnehmung der Figur "Jud Süß" in Literatur und Geschichte analysiert von 17. August an eine Sonderausstellung im Dokumentationszentrum Prora auf der Insel Rügen.

 

[mehr]

Montag 11. of Juli 2011
Die Geschichte des Joseph Süß Oppenheimer

Eine Filmreihe bei den Nibelungenfestspielen in Worms Rüdiger Suchsland im Gespräch mit Christoph Schmitz Die tragische Justiz-Geschichte des jüdischen Bankers Joseph Süßkind Oppenheimer aus dem Jahr 1738 ist mehrfach verfilmt - und in der nationalsozialistischen Version als subtile Propaganda missbraucht worden. Vier alte und neue Filme über "Jud Süß" gab es jetzt...


Treffer 43 bis 49 von 253

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >

© 2008 Feuchtwanger