Offizielles Portal zum Internationalen Lion Feuchtwanger-Jahr

Webseite durchsuchen

Veranstaltungskalender zum Internationalen Lion Feuchtwanger-Jahr


« Januar - 2018 »
SMDMDFS
 010203040506
07080910111213
14151617181920
212224252627
28293031 
Januar - 2018
Leider keine Einträge vorhanden!
Sie sind hier: Die Events > Die Ausstellungen >  "Flüchtiges Paradies"
DruckversionPDF-Version

"Flüchtiges Paradies"

Deutsche Schriftsteller im Exil in Sanary-sur-Mer



  

Ausstellung vom 27.10. - 14.11.2008. Thomas und Heinrich Mann, Feuchtwanger, Brecht und Werfel - sie und Dutzende andere deutsche und österreichische Literaten fanden ab 1933 Zuflucht in Sanary-sur-Mer, damals ein kleiner Fischerort an der Côte d'Azur. Von einem Tag auf den anderen hatten sie Deutschland verlassen, oft ohne Geld und ordentliche Papiere. Armut und Angst vor der Abschiebung nach Deutschland trieb viele Emigranten in die Resignation, zur Flucht in weitere Länder, aber auch in den Selbstmord. Die Ausstellung berichtet vom Leben in der damaligen "heimlichen Hauptstadt der deutschsprachigen Literatur", wie Ludwig Marcuse den Ort genannt hat, und zeichnet die Lebenswege von einigen weltberühmten, aber auch von inzwischen vergessenen Literaten nach. Zur Eröffnung der Ausstellung „Flüchtiges Paradies – Deutsche Schriftsteller im Exil in Sanary-sur-Mer“, am Montag, den 27.10.2008 um 18:00 Uhr in der Hauptstelle der Stadtbibliothek gibt der Berliner Schriftsteller Dr. Manfred Flügge als Experte für Exilliteratur eine Einführung in das Thema. Die Ausstellung wird ergänzt durch Origi-naldokumente aus dem Stadtarchiv zur Bücherverbrennung 1933 in (Leverkusen-)Opladen. Am 28.10. eröffnet dann die Volkshochschule im Forum Leverkusen eine Fotoausstellung mit Portraits von Exilschriftstellern wie Thomas und Heinrich Mann, Feuchtwanger, Brecht und Werfel. Zum Abschluss veranstaltet das Europäische Studienzentrum der FernUniversität Hagen einen Abend über Migrantenliteratur heute mit Dr. Terrance Albrecht, FernUniversität Hagen, und Hidir Eren Celik, Schriftsteller, Bonn.

Termin: 13.11.08. 18.00 Uhr im Europäischen Studienzentrum Leverkusen der FernUniversität Hagen.

 

*Veranstaltung:*

Typ: Ausstellung

Mitwirkende: Dr. Manfred Flügge

Partner: Volkshochschule Leverkusen, Stadtarchiv Leverkusen und

Europäisches Studienzentrum Leverkusen der FernUniversität Hagen

Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene

Eintritt: kostenlos

Ohne Anmeldung

Info: Teil der Veranstaltungsreihe "Literatur in der Emigration"

 

*Bibliothek:*

Stadtbibliothek Leverkusen

Friedrich-Ebert-Platz 3d

51373 Leverkusen

Leverkusen, Nordrhein-Westfalen

Kontakt: Agid Jumpertz

0214 4064240

E-Mail <mailto:agid.jumpertz@stadtbibliothek-leverkusen.de>

www.stadtbibliothek-leverkusen.de

<http://www.stadtbibliothek-leverkusen.de>

 

An unsere Zielgruppe

Zielgruppe

Professionell über Feuchtwanger schreiben. Hier finden Sie brandneue Quellen für spannende Themen. weiter

Samstag, 07. Januar 2012
Lion Feuchtwanger - geachtet & geächtet

Dokumentation (2004) auf BRalpha


Samstag, 29. Oktober 2011
Joseph Süß - Übernahme-Premiere

Oper in 13 Szenen

Libretto von Werner Fritsch und Uta Ackermann

Musik von Detlev Glanert (*1960) in deutscher Sprache Aufführungsdauer: ca. 1h 30' (keine Pause)

Übernahme-Premiere im Theater Krefeld am 29. Oktober 2011

(Premiere im Theater Mönchengladbach am 16. April 2011)

 

 


Donnerstag, 20. Oktober 2011
'Jud Süß' - Vorführung

"Jud Süß" – kommentierte Filmvorführung in der Ehemaligen Synagoge Kippenheim am Donnerstag, 20. Oktober, 19 Uhr.


Mittwoch, 14. September 2011
5. Konferenz der Internationalen Feuchtwanger Gesellschaft

TO STAY OR NOT TO STAY?

GERMAN-SPEAKING EXILES IN SOUTHERN CALIFORNIA AFTER 1945


Mittwoch, 17. August 2011
Dokumentationszentrum Prora zeigt Ausstellung zur Figur 'Jud Süß'

Die unterschiedliche Wahrnehmung der Figur "Jud Süß" in Literatur und Geschichte analysiert von 17. August an eine Sonderausstellung im Dokumentationszentrum Prora auf der Insel Rügen.

 

[mehr]

Montag, 11. Juli 2011
Die Geschichte des Joseph Süß Oppenheimer

Eine Filmreihe bei den Nibelungenfestspielen in Worms Rüdiger Suchsland im Gespräch mit Christoph Schmitz Die tragische Justiz-Geschichte des jüdischen Bankers Joseph Süßkind Oppenheimer aus dem Jahr 1738 ist mehrfach verfilmt - und in der nationalsozialistischen Version als subtile Propaganda missb...


Freitag, 08. Juli 2011
'Joseph Süß' in Mönchengladbach

Aufführung der 1999 in Bremen uraufgeführten Oper des Autorenduos Fritsch/Ackermann und des Komponisten Detlev Glanert im TiN Mönchengladbach.


Treffer 43 bis 49 von 252

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

© 2008 Feuchtwanger